TURNING POINT

click here for english version

über mich

Schon während meiner aktiven Zeit als Tänzer habe ich immer auch als Choreograph und Lehrer gearbeitet. In all den Jahrzehnten, in denen ich Tänzer und Tanzbegeisterte ausgebildet habe, hat mich das tiefgreifende Verstehenwollen von Anatomie, Bewegung und Motivation niemals losgelassen. Der Versuch, Menschen in all ihren unterschiedlichen Aspekten zu erfassen, ist der grundsätzliche Antrieb meines Lebens. Aus der Faszination, für jeden eine individuelle Bewegungstechnik finden zu wollen, ist turning point entstanden.

lerne deinen Körper neu verstehen

„Ist der Körper die Erweiterung 
oder die Begrenzung des Ichs?“

turning point ist als erstes einmal der Punkt des Fußes, auf dem die zentrale Achse des Tänzers seinen Drehmoment hat. Und dann ist da der Moment, in dem Du an einem Punkt angekommen bist, an dem Du deine Sichtweise drehen und von Grund auf verändern willst und manchmal verändern musst. Hier setzt meine Idee von turning point an. Nicht nur die Sichtweisen verändern sich, sondern auch unsere Körper leben Veränderung, wollen im Fluss der Entwicklung bleiben und suchen die Balance zwischen Loslassen und Kraft, zwischen Boden und Luft. Jeder Mensch ist anders und sein Körper und Geist ist auf der individuellen Suche nach sich selbst. Meist haben wir gelernt, unseren Körper einer starren Technik zu unterwerfen, um die gewünschte Leistung zu erreichen. Leider führt dieser Umgang immer wieder zu Schmerzen oder sogar Verletzungen. Eine der Hauptursachen des Schmerzes liegt darin, dass der Körper in der Bewegung, durch das inkorrekte Zusammenspiel zwischen Beuger und Strecker sich selbst unbewusst einen Widerstand entgegensetzt. Man könnte diesen Effekt als vielfach bewiesene Tatsache der emotionalen Physik bezeichnen. Turning point hilft diesen Widerstand zu entdecken, aufzulösen und vermittelt so ein neues und weicheres Verständnis für die Besonderheiten des eigenen Körpers und hilft die allgemeingültige Technik diesen persönlichen Voraussetzungen anzupassen. Der sich bewegende Mensch kann so eine gelenkschonende Form entwickeln, die es ihm ermöglicht, sich in jedem Alter schmerzfrei zu erleben.

ist turning point
eine Körpermeditation?

So wie bei einer Meditation das bewusste Wahrnehmen auf den Ort zwischen den Gedanken gerichtet wird, wird bei turning point der Fokus aus der großen Muskulatur in die feine, tiefliegende Muskulatur gerichtet und so wie Meditation zur Beruhigung des monkey mind führt, führt turning point in die flexible Elastizität und umgeht dabei abgespeicherte Verkrampfungen und Schmerz. Der Körper wird durch hochkonzentrierte, langsame Bewegungen aus sich heraus aufgebaut, wobei der gesamte Bewegungsapparat durch das bewusst erlebte gleichzeitige Gegenspiel aus Beuger und Strecker die Muskulatur von innen heraus stärkt und so ausgesprochen körperfreundlich und ungefährdet vor Verletzungen bleibt. Durch turning point findet somit eine Änderung der inneren Wahrnehmung statt oder kann die Motivation für die Neuausrichtung des Körpers sein. 

Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als Lehrer, Ausbilder und Coach für Tänzer, Sänger und Schauspieler kann ich durch turning point persönliche Veränderungsprozesse begleiten und coachen. So kann ich über die körperliche Erfahrung hinaus eine grundlegende Veränderung der persönlichen Sicht- und Erlebnisweise ermöglichen. Turning point ist entweder als reine Körpererfahrung zu erleben oder ist in Verbindung mit creative coaching ein umfassendes und ganzheitliches Erfahrungsabenteuer. Es ist sowohl als Einzelcoaching als auch als Workshop für Gruppen geeignet.

für wen

turning point ist für Profis in Tanz und Sport geeignet. Der Fokus liegt hier auf einem sehr intensiven Feintuning, um körperliche Blockaden zu lösen und damit die Leistung zu steigern und effizienter und gelenkschonender zu arbeiten.

Im Amateurbereich gibt es unterschiedliche Module, die zum Ziel haben, den eigenen Körper und die persönliche Motorik neu verstehen zu lernen und eine persönlich ausgerichtete Bewegung zu entwickeln.

Bei Interesse kannst Du mich jederzeit kontaktieren und ich kann Dir die verschiedenen Module sowie die Preise dafür mitteilen.

Hier erfährst Du mehr über creative coaching.

about me

Even during my active time as a dancer, I always worked as a choreographer and teacher. In all the decades in which I have trained dancers and dance enthusiasts, I have never let go of the profound understanding of anatomy, movement and motivation. The attempt to capture people in all their different aspects is the fundamental drive of my life. Turning point was created out of the fascination for everyone to find an individual movement technique. If you are interested you can contact me at any time and I can tell you the different modules as well as the prices.

learn to understand your body in a new way

„Is the body the extension 
or the limitation of the ego“

Turning point is first the point of the foot on which the dancer’s central axis has its torque. And then there’s the moment when you’ve arrived at a point where you want to turn your point of view and change it from scratch and sometimes have to change it. This is where my idea of ​​turning point comes in. Not only our perspectives are changing, but also our bodies are living the change, they want to stay in the river of developpement and seek the balance between letting go and strength, between ground and air. Everyone is different and their body and mind are on the individual quest for themselves. Mostly, we have learned to subject our bodies to a rigid technique to achieve the desired performance. Unfortunately, this treatment always leads to pain or even injury. One of the main causes of pain is that the body in the movement, through the incorrect interaction between Beuger and Strecker unconsciously opposes itself a resistance. One could call this effect a proven fact of emotional physics. Turning point helps to discover and dissolve this resistance and thus gives a new and softer understanding of the peculiarities of one’s own body and helps to adapt the universal technique to these personal requirements. The moving person can thus develop a joint-gentle form that enables him to experience pain free at any age.

is turning point
a bodymeditation?

Just as a meditation directs the conscious perception to the place between the thoughts, turning point turns the focus from the heavy parts of the musculature into the fine, deep lying musculature and just as meditation leads to calming down the monkey mind, turning point leads into a flexible elasticity and bypasses stored cramps and pain. Strengthening the body through a highly concentrated form of movements in which the strength is build up by learning how to work the flexing and the extending muscles at the same time. This way to exercise prevents from hurting yourself. That’s why turning point as a physical sensation which opens up the personal inner world and helps to get in contact with the person you wants to be.

Grounded on many years as a Teacher and Coach for Dancers, Singers and Actors, turning point gives me the possibility to support not only the change in the body. Beyond this turning point gives me the possibility to coach people who are searching for a change of their the outer and inner world. Turning point can be a pure bodyexperience or a combination with creative coaching also a holistic adventure It can be experienced as a private lesson or as a workshop for groups.

for whom

turning point is suitable for professionals in dance and sports. The focus here is on a very intensive fine tuning to solve physical blockages and thus to increase performance and to work more efficiently and joint-friendly.

In the amateur field, there are different modules that aim to re-understand one’s own body and personal motor skills and to develop a personally oriented movement.

Please contact me and I am happy to tell you all about the different possibilities and the prizes for the various modules.

Here you can learn more about creative coaching.

Seitenanfang / top of the site