WERTE / VALUES

click here for english version

Werte

Freiheit ist nicht nur die Möglichkeit, sich in allen Facetten auszudrücken, sondern vor allem auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in Frage zu stellen. Dieses unermessliche Gut gilt für mich in allen Bereichen meines Lebens und ist die einzige Möglichkeit, die Welt zu verändern, indem ich sie und damit auch mich zuerst einmal fragend verstehen lerne. Die wichtigste Komponente, die es zu verstehen gilt, bin ich selbst. Hierbei liegt mein ganz persönliches Augenmerk auf den Mustern, mit denen wir uns wieder und wieder herumschlagen. Unsere Bewegungsmuster sind an unsere Beziehungsmuster und auch an die  Muster unserer Gefühls- und Gedankenwelt direkt gekoppelt. Wie oft haben wir das Gefühl, in unserem Leben immer wieder ähnlichen oder auch genau gleichen Erfahrungen zu begegnen. Wenn wir verstehen, dass dieses „immer wieder“ den Ursprung in uns selbst hat, öffnen wir uns neuen Erlebniswelten. Wenn wir zum Beispiel immer wieder beim Gehen unseren Fuß falsch aufsetzen, führt das zu Fuß-, Knie- oder Rückenschmerzen und meist fragen wir uns, woher diese Symptome kommen, da wir die falsche Benutzung des Fußes durch jahrelanges Wiederholen als natürlich betrachten. Genau hier können wir verstehen lernen. Das Verstehen gibt uns die Möglichkeit zu verändern und die Fähigkeit zur Veränderung kann uns glücklicher unsere Schritte im Leben gehen lehren.

Durch meine intensive Beschäftigung über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Körper und speziell hierbei mit den Themen Gehirn, Körperintelligenz und Gender hat mir klar macht, dass wir zwar eine Menge wissen, doch je weiter die Forschung fortschreitet, umso deutlicher wird, dass Wirklichkeit grenzenlos ist und Realität immer nur eine begrenzte Erfahrung sein kann und alle Schlussfolgerungen am Ende immer nur ein Gedankenkonstrukt sein können. Hinter diesem Konstrukt, welches wir so gern als Realität bezeichnen, steht ein viel komplexeres System, was in sich nicht mehr erklärbar sondern oft nur noch berechenbar und in den Extremen noch nicht einmal mehr das ist. Damit ist jede Sichtweise immer nur die Eigene und die ist persönlich und so lange sie persönlich ist, ist sie einerseits niemals akkurat und zweitens niemals wirklich gültig. Das Gehirn ist ein staunenswertes Organ und doch hat es wie alles in uns ganz klare Grenzen, denn es entwickelte sich als Schaltzentrale zur Auswertung der Sinnenreize. Das Gehirn selbst kann keine Erfahrung machen und ist deshalb dringend auf die Sinne angewiesen, doch selbst dann erhält es nie deren gesamte Informationen, da es die inzwischen klar definierte Körperintelligenz (das enterische System) gibt, die eine ganz eigene neuronale und vom Gehirn unabhängige Struktur im Bauchraum hat und die einen großen Teil der Sinneserfahrung selbstständig und unabhängig auswertet. Wenn es uns gelingt, unsere Sinne zu sensibilisieren und damit sowohl das Gehirn als auch das enterische System zu stärken, können wir die Freiheit, die dies für uns beinhaltet spüren und dahinter öffnet sich ein ganz anderer, viel weiterer Zugang in die Welt und in das, was Leben sein kann.

Dieser Reise des Verstehens habe ich mein persönliches, mein professionelles und mein künstlerisches Leben gewidmet. Vielleicht gelingt es mir durch das Teilen meiner Erfahrungen, die Welt ein wenig zum Besseren und Gesünderen zu verändern.

Values

Freedom is not only the possibility of expressing yourself, it is mainly the posibility in asking questions and questioning everyone and everything. This amazing ground of real freedom is floating through every part of my life and includes the ability in changing the world, by trying to understand the world in questioning my surrounding and myself. My personal effort to understand my interaction with the world around is to understand the patterns in which we are operating. The patterns of our relationships, the emotional patterns, the rational ones as much as our physical patterns. How often do we experience the same empirical experiences over and over again. Understanding the why means understanding that we are acting in similar sitiuations with the same behavior and so reproducing our exeriences. For example if we are using our feet every time when we are walking in a slightly wrong way, we will end up with foot-, knee- or backpain because walking through life with this wrong use of the foot will become at some point our normality. Understanding what we do wrong gives us the opportunity to realize our patterns and being aware enables us to change them. This will lead to a richer and happier path.

Through my intense study of the latest scientific insights on the body and especially with the issues of the brain, the body intelligence, and genderstudies has made it clear to me that although we know a lot, the further research progresses, the more reality becomes boundless the more we have to admit that this so called reality can only be a limited experience and all conclusions in the end can only ever be a thought construct. Behind this construct, there is a much more complex system that can not be explained in itself but is often only calculable and in the extremes there can not even found a mathematical formula. Thus, every view is only one and that is personal and as long as it is personal it is on the one hand never accurate and secondly never really valid. The brain is an amazing organ and yet, like everything of us, it has very clear boundaries, because it developed as a control center for evaluating the sensory stimuli. The brain itself has no experience and is therefore desperately dependent on the senses, but even then it never gets all its information because there is the now well-defined body intelligence (the enteric system), which has its own neural and brain-independent structure in the abdomen and which evaluates a lot of the sense activities by itself. If we succeed in sensitizing our senses and strengthening both the brain and the enteric system, we can feel the freedom this holds for us, and behind it opens up a completely different, much wider access to the world and to what our life can be.

I tried my whole personal, professional and artistic life to understand the roots of patterns. My own and others. This became the foundation of my art and my teaching. My goal is to share my experiences for changing the world a little bit more into a healthy and happy experience.

Seitenfanfang/top of the site